24. Februar 2014

Harmonisierung Ökobilanzdaten im Baubereich

Das büro für umweltchemie in Zürich hat in Arbeitsgemeinschaft mit treeze Ldt. in Uster ein Forschungsprojekt zur Harmonisierung von Ökobilanzdaten im Baubereich gestartet. Die Daten zu Baustoffen, Konstruktionen und Dienstleistungen in der KBOB Liste sollen in Zusammenarbeit mit Herstellern und Verbänden aktualisiert, erweitert und bezüglich Systemgrenzen, Datenqualität und -Repräsentativität harmonisert werden.

Betroffen sind in erster Linie Fenster und Glaskonstruktionen, Putze, Unterlagsböden, Sonnenschutz, spezielle Fassadenkonstruktionen, Baugrubenherstellung und -Sicherung, Gipswerkstoffe, Aerogele, Dämmbeton und Putzträgerplatten. Das Projekt dauert bis Ende 2015 und wird vom Bundesamt für Energie BFE, Bundesamt für Umwelt BAFU und vom Amt für Hochbauten der Stadt Zürich AHB unterstützt.